Medien & Downloads

Hate Aid - Hilfe und Handlungsempfehlungen für Betroffene von Hate Speech und Gewalt im Netz


Engagierte in den Kommunen, allen voran Bügermeister:innen, Verwaltungspersonen oder Privatpersonen in Vereinen und Initiativen im ländlichen Raum sind mit den immer wichtiger werdenden sozialen Medien öfter betroffen von persönlichen Beleidigungen, Gewaltandrohungen oder gar orchestrierten Hasskampagnen. Obwohl sie das Fundament der Demokratie vor Ort stellen, genießen sie nicht den gleichen Schutz wie bspw. Bundestagsabgeordnete. 380 Mitwirkende der Partnerschaften für Demokratie und Beratungsprogramme und -stellen tauschten sich zu diesen Themen aus. Hate Aid hat dieses Wissen nun versammelt. Die Broschüre mit Auswertungen und Handlungsempfehlungen kann hier heruntergeladen werden.

Betroffene können sich auch sofort bei Hate Aid Hilfe und Unterstützung holen! Folgen Sie dafür den Hinweisen auf der Website von Hate Aid oder schauen Sie sich folgendes Youtube-Video an.



HateAid_Broschüre_Digitale-Gewalt-im-kommunalen-Engagement_2020
.pdf
Download PDF • 511KB